Sprungziele

Bürgerhaus Mangfalltreff

Der „Mangfalltreff” steht allen Kolbermoorer Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Einrichtungen mit dem Schwerpunkt Seniorenarbeit zur Begegnung, Begleitung, Bildung, Beratung und Freizeit zur Verfügung.

 

Das Bürgerhaus Mangfalltreff - ein geselliger Treffpunkt mitten in Kolbermoor

Mangfalltreff Blick aus Garten
Mangfalltreff Blick aus Garten
Backen im Mangfalltreff
Backen im Mangfallreff
Team des Mangfalltreff Daniela Dobner und Zübeyde Samli
Team des Mangfalltreff Daniela Dobner und Zübeyde Samli

Wo finden Sie das Bürgerhaus Mangfalltreff?

Das Bürgerhaus Mangfalltreff liegt gut erreichbar mit den Buslinien 333, 332 und 340 in Kolbermoor, Haltestelle Mangfalltreff, direkt am Mangfallkanal in der Von-Bippen-Straße 21 – Zugang ist über die Ludwigstraße gegenüber dem Friedhof.

Wer kann in den Mangfalltreff kommen?

Im Bürgerhaus Mangfalltreff sind alle Menschen willkommen – egal welchen Alters, Kultur oder Religion. „Gemeinsam statt einsam“ ist das Motto. Begegnen Sie sich bei geselligen Treffs und generationsgemischten Angeboten. Auch werden unterschiedliche Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen in einem Haus angeboten.

Was findet man im Mangfalltreff?

  • Beratung

Es wird mit verschiedenen trägerübergreifenden Einrichtungen zusammengearbeitet. Es finden regelmäßige Sprechstunden der Flüchtlings- und Migrationsberatung, der Schuldner- und Sozialberatung, der Wohungsnotfallhilfe dem Sozialdienst kath. Frauen und dem Sozialpsychatrischen Dienst statt.

  • Hilfestellung

Sie erhalten Unterstützung bei Anträgen für Ämter und Behörden oder Hilfe beim Finden einer geeigneten Beratungsstelle.

  • Gesellige Treffs

Kommen Sie vorbei, genießen Sie in freundlicher Gesellschaft eine frisch zubereitete Mahlzeit und lernen Sie bei den vielfältigen Angeboten neue Menschen kennen. Kochen und backen Sie in einer Gemeinschaft oder Sie besuchen das Seniorencafe mit Spielenachmittag. Wenn Sie es aktiver mögen, dann kommen Sie zu den regelmäßigen Kursangeboten, wie z. B. Yoga, Thai Chi oder LineDance.

  • Ehrenamt

Sie sind auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit?

Es gibt bestimmt eine passende Tätigkeit im Mangfalltreff für Sie, z. B. als Helfer für das Seniorencafe, als Lesepaten an den Grundschulen oder als Unterstützer in dem „Helferkreis Migration“ in Kolbermoor.

Wie erfahre ich von den aktuellen Angeboten?

Das aktuelle Programm des Mangfalltreffs wird regelmäßig in den Kolbermoorer Stadtnachrichten, im Mangfallboten und per Aushang im Schaukasten, am Bürgerhaus direkt, veröffentlicht. Wenn Sie dem nachstehenden Link folgen, kommen Sie zu den Stadtnachrichten als E-Paper und sehen so gleich online das Programm. Hier klicken

Wie kann ich selbst das Mangfalltreff nutzen?

Das Team des Mangfalltreffs hilft Ihnen gerne dabei, selbst ein eigenes geselliges Angebot oder eine Selbsthilfegruppe zu organisieren.

Die Räume mit Terrasse im Mangfalltreff können für kleinere private Zwecke gemietet werden.

 

Newsletter für den Mangfalltreff abonnieren

Sie möchten immer auf dem Laufenden sein, was sich im Bürgerhaus Mangfalltreff so getan hat und welche Aktionen geplant sind? Dann schicken Sie einfach eine Mail an mangfalltreff@awo-rosenheim.de und Sie erhalten automatisch vierteljährlich den aktuellen Newsletter.

Damit Sie sich schon mal einen Überblick verschaffen können, steht Ihnen der Newsletter 01/24 hier gleich zur Verfügung.

Wegweiser für ältere Bürgerinnen und Bürger

Gemäß des Stadtmottos „Stadt voller Leben" – wurde ein „Wegweiser für ältere Bürgerinnen und Bürger von Kolbermoor" herausgegeben. Der Wegweiser ist von 2016 und befindet sich in der Überarbeitung. Diese Broschüre ist als umfassende Informationsquelle zu allen seniorenrelevanten Angeboten und Einrichtungen unserer Stadt gedacht.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.