16 Jan

Schöffen für Ehrenamt gesucht

Interessierte Bürger können sich melden

Die Stadt Kolbermoor ist aufgefordert worden, für die Schöffengerichte und Strafkammern Personen vorzuschlagen. Das Mindestalter beträgt 25 Jahre, das Höchstalter beträgt 70 Jahre. Als Schöffe kann berufen werden, wer zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagsliste sowohl im Landkreis als auch im Bezirk des Amtsgerichts wohnhaft gemeldet ist.

 

 

Die Amtsdauer beträgt hier 5 Jahre, also von 2024 bis 2028. Das Schöffenamt kann nur von Bürgern mit der deutschen Staatsangehörigkeit ausgeübt werden, welche die deutsche Sprache ausreichend beherrschen (§ 31 Satz 2 Gerichtsverfassungsgesetz).

Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife, aber auch geistige Flexibilität. Bei der Feststellung des Sachverhalts und der Beurteilung von Tat und Täter sollen sie ihren gesunden Menschenverstand einbringen.

Interessierte Bürger werden deshalb gebeten, sich bis 28. Februar 2023 bei der Stadt Kolbermoor, Bürgerbüro, Rathausplatz 1, 83059 Kolbermoor, persönlich zu bewerben oder unten anhängendes Formular auszufüllen und fristgerecht abzugeben.

pdfBewerbungsbogen Schöffenwahl 2023.pdf

pdfBewerbungsbogen Jugendschöffenwahl 2023.pdf

Nach oben